SolarCoin goes Energy Web Foundation: Das müsst ihr nach dem Wechsel beachten

SolarCoin goes EnergyWebFoundation

Mehr als 17.000 Sunny Portal-User profitieren inzwischen mit ihren PV-Anlagen von der im Markt etablierten Blockchain SolarCoin. Der Umzug auf die Blockchain der Energy Web Foundation führte bei den Nutzer:innen in der Übergangszeit zu zahlreichen Fehlermeldungen und Rückfragen. Inzwischen sind alle technischen Anpassungen im Sunny Portal umgesetzt.

Das bringt der Umzug

Die Migration der SolarCoins auf die Blockchain der Energy Web Foundation wurde im Frühsommer 2021 erfolgreich abgeschlossen. Die Energy Web Foundation setzt eine leistungsstarke Technologie ein (Ethereum, ERC20) und ermöglicht so den Einsatz von Standard-Toolings. Für SolarCoin-Besitzer:innen bedeutet das einen vereinfachten Einsatz ihrer SolarCoins. Dabei ist die neue Blockchain besonders ressourcenschonend: Sie nutzt das „Proof of Authority“ Verfahren, das nur wenige, besonders autorisierte Knoten für den erforderlichen Konsens-Algorithmus benötigt.

So nutzt ihr eure SolarCoins

Wenn ihr bisher keineWallet-ID (das ist die “Kontonummer” für eure Kryptowährung) angegeben habt, müsst ihr erstmal nichts weiter unternehmen. Ihr könnt euren Kontostand jederzeit einsehen. Wollt ihr eure SolarCoins nutzen, müsst ihr eine passende elektronische Geldbörse (“Wallet”) anlegen und die entsprechende ID im Portal eingetragen. Die dafür erforderlichen Funktionen werden aktuell noch mit der SolarCoin Foundation abgestimmt und getestet.

Wer bereits eine Wallet in der “alten” SolarCoin-Blockchain besitzt, musste den hier beschriebenen Migrationsprozess durchlaufen. Eine Änderung im Sunny Portal ist dann nicht erforderlich. Seht ihr hier noch die “alte” Wallet, besteht kein Grund zur Sorge. Es wird trotzdem die neue Wallet verwendet.

Durch die Migration verzögerten sich in der Übergangszeit auch die „Überweisungen“. Auch der „Kontostand” wurden im Sunny Portal teilweise nicht angezeigt. Diese Einschränkungen treten jetzt nicht mehr auf. Hat eine Überweisung stattgefunden, erhaltet ihr eine Benachrichtigung der SolarCoin-Foundation.

Häufige Fehlermeldungen

Verständlicherweise waren einige Nutzer:innen in der Übergangsphase aufgrund der angezeigten Fehlermeldungen verunsichert. Mit diesen Meldungen habt ihr euch am häufigsten bei uns gemeldet:

  1. Sending error: Diese Fehlermeldung wurde ausschließlich durch die Umstellung hervorgerufen und sollte jetzt nicht mehr auftreten.
  2. InternalServerError: Dieses Fehlerbild konnten wir direkt mit unseren Ansprechpartner:innen der SolarCoin-Foundation klären. Die notwendigen Korrekturen hat die SolarCoin-Foundation durchgeführt.
  3. Validation Error: Hier gibt es Schnittstellenprobleme zwischen den Systemen, die wir derzeit gemeinsam auflösen. Wir informieren euch dazu zeitnah.
  4. Wallet-ID: Auch diese Fehlermeldung basierte auf der Umstellung und lag am geänderten Format der Wallet-ID. Wenn noch die „alte“ Wallet-ID angezeigt wird, ihr aber den korrekten Kontostand sehen könnt, besteht keine Notwendigkeit für eine Änderung. Die Anzeige wird im Rahmen weiterer Anpassungen geändert und zeigt dann die richtige ID an.

 

Wichtiger Hinweis:

Nach den erforderlichen Änderungen und Umstellungen treten bei einer kleinen Anzahl von PV-Anlagen Fehlermeldungen auf, die individuell analysiert und manuell behoben werden müssen. Wenn ihr betroffen seid, bitten wir euch um etwas Geduld –  gemeinsam mit der SolarCoin-Foundation sind wir da dran.

Was ist SolarCoin?

SolarCoin ist eine Blockchain-basierte Kryptowährung. Sie wurde 2014 entwickelt, um die Energiewende zu beschleunigen. Das SolarCoin-Netzwerk ist ähnlich wie beispielsweise die Kryptowährung Bitcoin global und dezentral aufgebaut. Anlagenbetreiber erhalten von der SolarCoin Foundation pro erzeugter Megawattstunde (MWh) Solarenergie eine SolarCoin (SLR).

Ihr wollt mit eurer PV-Anlage auch SolarCoins sammeln?

Wenn du eine oder mehrere PV-Anlagen mit einer Anlagenleistung bis 150 kWp im Sunny Portal registriert hast, melde dich mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort im Sunny Portal an. Damit du deine Anlage für SolarCoin freischalten kannst, benötigst du die Admin-Rechte für deine Anlage. Solltest du diese noch nicht haben, sprich bitte deinen Installateur oder SMA Solar Partner darauf an.

Hier geht´s zu Sunny Portal

Weitere Informationen und technische Tipps findet Ihr in den Wissensartikeln im SMA Online Service Center.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>