SMA Weihnachtsspende für Kinder in Not

This post was originally published in 2012. The tips and techniques explained may be outdated.

von Andrea Geicke (guest post), , 1 Kommentar

Die Weihnachtsspende steht in einer langen Tradition: Bereits seit vielen Jahren spenden die SMA Mitarbeiter jährlich zur Weihnachtszeit für hilfsbedürftige Kinder. Ich habe mit Tahere Tabreezi über die SMA Weihnachtsspende gesprochen. Sie ist Mitglied des Betriebsrates sowie des Spendenausschusses und zudem verantwortlich für das Sportangebot bei SMA.

Tahere Tabreezi

Tahere Tabreezi vom SMA Spendenausschuss

 
Tahere, seit wann genau gibt es die SMA Weihnachtsspende?

Gefühlt seit Ewigkeiten… mindestens seit 25 Jahren. Pünktlich zu Weihnachten hat der Betriebsrat schon damals alle SMA´ler dazu aufgerufen, für ein Projekt aus der Region zu spenden. Irgendwann hatte eine Kollegin die Idee, Kuchen zu backen, diesen zu „verkaufen“ und das Geld zu spenden. Mir ist schon damals aufgefallen, wie engagiert unsere Mitarbeiter waren. Über die Jahre hat sich diese Idee immer weiter entwickelt, institutionalisiert und professionalisiert. SMA wurde immer größer und die Zahl der Mitarbeiter stieg permanent an. Irgendwann wurde der Spendenausschuss notwendig, um den Betriebsrat bei der Auswahl der Projekte zu unterstützen. Du kannst dir sicherlich vorstellen, wie schwer es ist, aus den vielen tollen Projektvorschlägen, ein einziges auszuwählen. Am liebsten würde ich immer alle unterstützen… (lacht).

 
Was zeichnet die SMA Weihnachtsspende aus?

Es ist wichtig zu wissen, dass die Beteiligung der Mitarbeiter nicht allein durch finanzielle Beiträge besteht: Sie sind gänzlich in die Aktion involviert. Die Vorschläge für Spendenprojekte kommen zum Beispiel direkt von den SMA Mitarbeitern. Ich bin jedes Mal auf‘s Neue überrascht, wie viele Vorschläge für tolle Projekte beim Spendenausschuss eingehen. Aber hier ist noch längst nicht Schluss mit der Mitarbeiterbeteiligung: Auf der Weihnachtsfeier findet ein großer Kuchen-Basar statt, alle selbstgebacken und frisch. Das schmeckt man und es animiert natürlich umso mehr, eine Spende für unsere Projekte in die Spendenkasse zu werfen.
Wir dürfen aber auch nicht all die Spenden vergessen, die unsere Mitarbeiter im Laufe des Jahres einbringen, zum Beispiel Honorare für Veranstaltungen oder Erlöse aus Aktivitäten. Es ist einfach toll, dass wir so viele engagierte Mitarbeiter bei SMA haben.

 
Worauf liegt der Schwerpunkt unserer Projekte?

Es stehen gemeinnützig anerkannte, soziale und karitative Projekte im Fokus, bei denen vorrangig benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützt werden und die wenig anderweitige Finanzierung erhalten. Insgesamt fördern wir drei Projekte pro Jahr. Davon stammen in der Regel zwei aus der Region und ein Projekt wird im Ausland durchgeführt. Und da wir nachhaltig und langfristig helfen wollen, werden unsere Projekte im Durchschnitt drei Jahre betreut und danach durch ein neues Projekt abgelöst. Die Zusammensetzung der Projekte ändert sich somit jedes Jahr.

 
Welche Projekte unterstützen wir in diesem Jahr?

Im Jahr 2012 unterstützen wir hier in der Region zum einen das Projekt „Phönix – Kinder und Jugendberatung“ . Es wird vom Frauennotruf Göttingen initiiert und richtet sich an Kinder, die direkt oder indirekt Opfer häuslicher Gewalt geworden sind. Das zentrale Anliegen des Vereins ist es, die soziale Benachteiligung dieser Kinder und Jugendlichen zu beseitigen, ihre Bildungschancen zu verbessern und ihnen vor allem den Weg in eine gewaltfreie Zukunft zu eröffnen. Und zum anderen den „ Mädchen Nothilfe“ e.V., dieses Projekt konzentriert sich auf Mädchen und junge Frauen in und rund um Kassel. Der Verein leistet schnell und unbürokratisch konkrete Unterstützung, wenn die Mädchen oder jungen Frauen in  eine individuelle Notlage geraten sind oder drohen, in eine solche zu geraten.

„El Pueblo Unido": Schule für Straßenkinder im peruanischen Cajamarca

„El Pueblo Unido": Schule für Straßenkinder im peruanischen Cajamarca

Unser Auslandsprojekt ist „El Pueblo Unido – Eine Schule für Straßenkinder“ im peruanischen Cajamarca. Hier unterstützen wir einen Verein, der den Schulbau und die Schulbildung von Kindern aus der ärmsten Bevölkerungsschicht vorantreibt.

Wie setzt sich der Betrag der Weihnachtsspende zusammen?

Die Summe des Spendenbetrags hängt im doppelten Wortsinn vor allem vom Engagement der Mitarbeiter ab. Zum einen sind es die SMAler, die die Weihnachtsspende überhaupt erst auf die Beine stellen. Zum anderen verdoppelt SMA den eingesammelten Spendenbetrag noch einmal: So werden aus einem durch Mitarbeiter gespendeten Euro zwei (lacht) – schon alleine das ist doch ein toller Ansporn. So konnten wir 2011 rund 40.000 Euro für einen guten Zweck zusammentragen. Hinzu kommen noch die Spenden resultierend aus verschiedenen SMA Aktionen, die im Laufe des Jahres stattfanden, sowie Spenden von Lieferanten, Kunden und Besuchern. Ab 2012 wird noch die Rest-Cent-Spende den Betrag der Weihnachtsspende aufstocken. Die meisten Mitarbeiter haben auf ihrer Gehaltsabrechnung hinter dem Komma ihres Überweisungsbetrages oft zwischen 1 und 99 Cent stehen und dieser kann automatisch vor der Gehaltsabrechnung auf das Spendenkonto überwiesen werden. Der Zulauf dieser Aktion ist erfreulich hoch.

 
Tahere, gibt es noch was, was du zu diesem Thema sagen möchtest?

Hm, eigentlich nur ein ganz großes Dankeschön an alle SMA´ler und natürlich auch an unseren Vorstand. Mit dieser Aktion bereiten wir vielen Vereinen, Initiativen und vor allem Kindern und Jugendlichen eine große Freude, um nicht zu sagen, ein großes Lächeln ins Gesicht.

 
Vielen Dank für das Gespräch!
1 Antwort
  1. Annika
    Annika sagte:

    Ich sage „Dankeschön“ an Tahere für die Projektorganisation. In diesem Fall spende ich gern, weil ich genau weiß, was mit meiner Spende passiert und wem geholfen wird.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>