„Garantieverlängerung schafft Sicherheit“

This post was originally published in 2012. The tips and techniques explained may be outdated.

Im neuen Video erklärt Produktmanager Karsten Bachmann, wie Fachhandwerker das neue SMA Garantiekonzept am besten in das eigene Serviceportfolio einbinden. Aber welche Vorteile ergeben sich für Anlagenbetreiber? Warum sollte man sich für eine Garantieverlängerung entscheiden? Und wie können Fachhandwerker am besten argumentieren? Ich habe Karsten interviewt.

 

Karsten, warum sollten Anlagenbetreiber eine Garantieverlängerung für den Wechselrichter abschließen?

Für Anlagenbetreiber steht ganz klar die Sicherheit im Fokus. Der Wechselrichter ist das Herz einer Solaranlage. Sollte es tatsächlich einmal eine Schwierigkeit damit geben, steht die Anlage leider still. Ist das Gerät in der Garantiezeit, erhält der Anlagenbetreiber dann sofort ein kostenloses Austauschgerät, sodass der Betrieb der Anlage so schnell wie möglich wieder hergestellt werden kann. Eventuelle Ausfallzeiten bleiben somit so gering wie möglich und der Anlagenbetreiber sichert seine Erträge langfristig ab. Aber es geht nicht nur um Zahlen. Mit einer Garantieverlängerung stellt der Anlagenbetreiber auch sicher, dass er langfristig eigenen Strom produzieren kann und damit unabhängig von den Energieversorgern bleibt. Bei den ständig steigenden Strompreisen ein wichtiger Aspekt.

 

Warum kauft man sich in 10 Jahren nicht einfach einen neuen Wechselrichter, anstatt in eine Garantieverlängerung zu investieren?

Natürlich ist der Kauf eines neuen Wechselrichters eine Überlegung wert. Allerdings ist nicht gesagt, dass dieser dann zum technischen Stand und zur Auslegung der PV-Anlage passt. Hier können schnell noch andere Kosten entstehen, mit denen man nicht gerechnet hat. SMA garantiert, dass Kunden auch in zehn Jahren noch ein Austauschgerät bekommen, das zu ihrer Anlage passt und dabei auf dem neusten technischen Stand ist.

 

Wenn man bereits in eine PV-Anlage investiert, schrecken zusätzliche Kosten häufig ab. Kann der Anlagenbetreiber auch später eine Garantieverlängerung kaufen?

Selbstverständlich. SMA bietet eine Werksgarantie von fünf Jahren. In dieser Zeit sind unsere Kunden sowieso immer auf der sicheren Seite: Im Servicefall erhalten sie sofort ein Austauschgerät und können auf die Unterstützung unserer SMA Servicetechniker zählen. Eine Garantieverlängerung kann während der gesamten Laufzeit der Werksgarantie abgeschlossen werden. Oftmals entstehen sogar Steuervorteile, wenn erneut in die Anlage investiert wird. Eine Verlängerung ist übrigens je nach Wunsch auf 10, 15, 20 oder 25 Jahre möglich. Anlagenbetreiber richten sich bei Interesse am besten direkt an ihren Installateur.

 

Das SMA Garantiekonzept

1 Antwort
  1. Avatar
    Daniel sagte:

    Hallo SMA Team,

    Ich habe mal eine frage zur Garantieverlängerung. Man liest ja zur Zeit viel das es bei euch auch schlechter läuft.
    Gibt es bei euren Garantieverlängerungen eigentlich sowas wie einen Rückversicherer oder ähnlich? Das man wenigstens Geld bekommt wenn Ihr Garantieleistungen nicht mehr erbringen könnt oder ein evtl. Nachfolger die ja dann nicht erbringen muss.
    Ansonsten besteht ja die Gefahr das ich jetzt ein haufen Geld zahle und nachhher keine Gerät bekomme wenn es je bei euch schief gehen sollte.
    Das heißt ich habe ein teures Gerät gekauft eine teure Garantieverlängerung abgeschlossen und muss wenn der Wechselrichter ausfällt doch was neues kaufen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>